Training. Change. Arbeitswelt 4.0

Proaktiver Umgang mit Veränderung 4.0

Wandel steht an der Tagesordnung. Die Arbeitswelt 4.0 hat bereits heute begonnen und bietet Unternehmen viele Chancen. Sie birgt jedoch auch Risiken. Angetrieben durch die Digitalisierung und Vernetzung verändern sich soziale Prozesse. Flexibilisierung in allen Bereichen, mobiles Arbeiten oder assoziative Unternehmensstrukturen sind Beispiele für aktuelle Herausforderungen.

Die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen ist abhängig von der Bereitschaft und dem Können sich zu verändern. Der Schlüssel dazu liegt in der Kultur, die ausgehend von einer starken Vision und Werten die Gesetze des Miteinanders organisiert. Um gerade in Zeiten von internem und externem Wandel kreativ, sozial intelligent und menschlich handeln zu können, müssen Veränderungsprozesse proaktiv gestaltet werden.

Meine Schwerpunkte

  • Kooperative Führung für mehr Selbstorganisation
    Führung und die Kultur bilden zusammen einen gemeinsamen Kreislauf. Die Unternehmenskultur prägt den Führungsstil und wird gleichzeitig vom Führungsstil beeinflusst. Führungskräfte sind Leuchttürme innerhalb von Unternehmen. Sie füllen eine Vorbildfunktion für alle Mitarbeiter aus und haben es in der Hand das Miteinander aktiv zu gestalten. Ein autoritärer Führungsstil wird der zunehmenden Geschwindigkeit und Komplexität der Geschäftswelt nicht länger gerecht. Stattdessen setzt sich ein kooperatives und flexibles Verständnis von Führung durch, dass die Potenziale der einzelnen Mitarbeiter durch echte Mitbestimmung und Selbstorganisation aktiviert. Das Denken in Abteilungen wird aufgebrochen, indem Kooperation vorgelebt wird.
  • Generationenübergreifender Dialog
    Die junge Generation ist in der digitalen Welt aufgewachsen und beherrscht deren Spielregeln perfekt. Direkter Wissensaustausch, wertschätzende Kommunikation, eine neue Art der Informationsverarbeitung und flache Hierarchien kennzeichnet den Arbeitsstil der Generation der heute 20 bis Mitte 30-Jährigen. Im Unternehmen kann nur durch einen generationenübergreifenden Dialog das Potenzial von Erfahrungsträgern und jungen „Wilden“ voll ausgeschöpft werden.
  • Virtuelles Arbeiten effektiv gestalten
    Virtuelles Arbeiten bedeutet, dass Menschen, Abteilungen oder ganze Organisationen über verschiedene Orte hinweg verteilt sind und sich über digitale Medien austauschen. Eine große Herausforderung bei der Kommunikation über Medien, Zeitzonen und Kulturen hinweg sind Missverständnisse, die zu einem starken Vertrauensverlust führen können.

Jetzt mehr erfahren